Endodontie – Wurzelkanalbehandlung


Praxis für Zahngesundheit Leipzig Dr. Jana Schutte

Praxis für Zahngesundheit Leipzig Dr. Jana Schutte

Endodontie (Wurzelkanalbehandlung)

Wann ist eine Wurzelkanalbehandlung erforderlich?

Wenn der Schlaf durch Zahnschmerzen unterbrochen wird oder ein Zahn sehr stark auf Temperaturreize reagiert und danach ausstrahlend schmerzt, haben meist Bakterien und Karies den Zahn geschädigt. Das Zahnmark (die sog. Pulpa) entzündet sich und versucht so die Eindringlinge wieder loszuwerden, meist leider ohne Erfolg: eine Wurzelkanalbehandlung wird erforderlich.

Was wird bei der modernen Wurzelkanalbehandlung gemacht?

Der Weg ist nicht einfach: nur mit viel Liebe zum (Wurzel-) Detail und einem damit entsprechend verbundenen Zeitaufwand, sowie einem Hightech Instrumentarium gelingt das Vorhaben und führt zum Erfolg. Mittels Unterstützung von Lupenbrille und elektrometrischer Längenmessung sowie digitalem Röntgen gelingt es, den Bakterien „auf die Spur zu kommen“.

Nach Anlegen eines Zugangs am Zahn werden die Kanalsysteme mit einem Lupensystem aufgesucht, getreu dem Motto “Nur was man sieht kann man auch therapieren“. Die Eingänge sind teilweise nur so groß wie Stecknadelspitzen, ohne Lupenbrille ist der Zahnarzt oft allein auf sein taktiles Empfinden angewiesen.
Misserfolge sind dann vorprogrammiert.

Die Länge der Kanäle wird nach der modernen Methode sowohl elektrometrisch als auch durch digitale Röntgenbilder bestimmt. Früher war die Röntgenaufnahme die einzige Möglichkeit für den Zahnarzt eine Längenmessung der Wurzel durchzuführen. Heute kann man die Zahnlänge genauer mit so genannten Endometriegeräten bestimmen, welche die Lage der Wurzelspitze über eine Widerstandsmessung ermitteln. Diese Methode erhöht die Erfolgswahrscheinlichkeit erheblich. Nach Bestimmung der Wurzelkanallänge erfolgen das Aufbereiten (Säubern und Erweitern) der Kanalsysteme und die Desinfektion durch lange und intensive Spülungen.

In der modernen Endodontie erfolgt diese Aufbereitung mit drehmomentbegrenzten Mikromotoren und sehr flexiblen Spezialfeilen anstatt per Hand mit den starren Stahlfeilen. Das Risiko von Instrumentenfrakturen und Wurzelperforationen kann dadurch erheblich verringert werden.

Am Ende jeder komplexen Wurzelkanalbehandlung steht immer eine so genannte Wurzelkanalfüllung. Sie verschließt die gesäuberten Wurzelkanäle bakteriendicht und schützt sie so vor dem Eindringen von neuen, schädlichen Keimen. Das eigentliche Füllmaterial heißt Guttapercha und ist ein Abkömmling des Naturkautschuks.

Endodontics (Root Canal Therapy)

When is a Root Canal Therapy needed?

Sleep disruption caused by toothache or a tooth, which is very sensitive to temperature stimuli and aches radiatingly, are often a sign of tooth damage due to bacteria and caries. The tooth pulp inflames and thus tries to get rid of the intruders, mostly without success: a root canal therapy is required.

What is being done in modern Root Canal Therapy?

It is not an easy way: the process can only be successful with a love for (root) details and the consequential expenditure of time, combined with high-tech instruments. Supported by magnifying glasses and electrometric longimetry, as well as digital x-raying, it is possible to „get on the track“ to the bacteria.

After establishing an access to the tooth, the canal systems are being inspected by using a system of magnifying glasses, since “one can only treat what one can see”. Some of the entrances are just the size of the tip of a pin. Without magnifying glasses, the dentist often has to solely rely on his tactile sensations.
Failure is then inevitable.

The length of the canals is being determined in accordance with the modern method both electrometrically, as well as by digital x-ray photographs. Previously, x-ray photographs were the only possibility of a dentist for conducting root longimetry. Today, it is possible to determine the tooth length more precisely with so called endometric devices, which determine the root end location through a resistance measurement. This approach increases the probability for success considerably. After the root canal length has been determined, the canal systems are being processed (cleansed and enlarged) and disinfected by means of long and intensive rinsing.

In modern endodontics, this processing is done by torque restricted micro engines and very flexible special files, instead of by hand with inflexible steel files. The risk of fractures due to the use of instruments and root perforation can thus be considerably reduced.

The end of a complex root canal therapy is always marked by a so called root canal filling. It closes the cleansed root canals so that bacteria cannot enter and thus protects them from being intruded by new, harmful germs. The actual filling material is called gutta-percha, which is a natural rubber derivative.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s